Damen im Schützensport

Neueste Nachrichten

Immer noch aktuell

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Informationen

Frauenarbeit in Schwaben

Die Frauenarbeit im Schützenbezirk Schwaben begann 1974. Die Frau der 1. Stunde Maria Miller aus Obergünzburg hat es sich zur Aufgabe gemacht die Frauen und Mädchen im Schießsport zu integrieren. Unter ihrer Regie wurde 1976 der Bezirksdamenpokal ins Leben gerufen, der bis heute erfolgreich stattfindet. 1993 wurde dieser um die Disziplin Luftpistole erweitert und seit 2019 um die Disziplin Auflage mit Luftgewehr und Luftpistole.

Für die Damen 40 Plus gibt es seit 2008 ein gauinternes Schießen, die Gewinnerinnen werden über den Bezirk zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen. Dabei wird nicht geschossen, sondern den Gewinnerinnen ein schöner Tag ermöglicht, jeweils in einer Stadt in Schwaben mit Sightseeing etc.

Der Classic-Cup, eine Veranstaltung der Landesdamenleitung findet jährlich in einem anderen Bezirk statt. Wenn möglich organisieren und fahren die Schwaben gemeinsam mit dem Bus zum Veranstaltungsort. Auch 2-Tagesfahrten wurden schon daraus, da die Strecke in die Oberpfalz und Oberfranken zu lang war.

Bis 2017 wurden die Damen zum Women-Trophy bzw. Mix-Trophy nach Hochbrück begleitet. Seit 2017 wird das Generationen-Schießen in der Olympiaschießanlage in Hochbrück durchgeführt, auch hier ist die Bezirksdamenleitung vor Ort und begleitet die schwäbischen Vereine.

Unsere Gaudamenleitungen tragen in ihren Gauen Rundenwettkämpfe, die Vergleichswettkämpfe zur Qualifikation zum Bezirkspokal und das gauinterne Ü-40 Schießen aus.

Gaudamenschießen mit bis zu 200 Teilnehmerinnen, verbunden mit einer Preisverteilung werden durchgeführt.

Sie-und-Er Schießen, Glücksschießen, gemeinsame Treffen sei es mit einer Wanderung verbunden oder Frühstück werden organisiert. Es ist einiges los bei unseren Damen…….